Anschlussheilbehandlung

Anschlussheilbehandlung

  • Eine stationäre Rehabilitation ist nach größeren urologischen Eingriffen (z. B. Cystektomie, radikale Prostaektomie, Nephrektomie) meist sinnvoll.
  • Die Kosten werden bei Tumornachweis in der Blase von den Krankenkassen bzw. vom Rentenversicherungsträger übernommen.
  • Auf Wunsch kann eine Anschlussheilbehandlung bereits vor Entlassung aus unserer stationären Behandlung durch unseren Sozialdienst eingeleitet werden.

Sekretariat
Kerstin Brechbühler

Tel. 05361 80-1740
Fax 05361 80-1739
E-Mail
Kontaktzeiten:
Mo. – Do., 8.00 – 17.00 Uhr sowie Fr., 8.00 – 14.00 Uhr

Einweiserhotline

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Tel. 05361 80-3760