Weiterbildungscurriculum Chirurgie

Angebotene Fächer:

  • Facharzt für Viszeralchirurgie 
  • Facharzt für Gefäßchirurgie (volle Weiterbildungsbefugnis (48 Monate)  / Prof. Dr. Stojanovic)
  • Facharzt für Unfallchirurgie, Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (abgebildet durch Herrn Dr. Wolfgang Klein)
  • Facharzt für Viszeralchirurgie (Weiterbildungsberechtigung im Zulassungsverfahren /  Dr. Jungbluth)
  • Weiterbildungsbefugnis Common Trunk (Dr. Jungbluth, Dr. Klein und Dr. Stojanovic)

Die Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Niedersachsen finden Sie hier.

Die Weiterbildung zu einem der vier Fachärzte innerhalb des Gebietes Chirurgie dauert sechs Jahre, davon entfallen mindestens zwei Jahre auf die Basischirurgie (Common Trunk). Die sechs Jahre sind untergliedert in:

  • sechs Monate Ambulanz und Notfallmedizin
  • sechs Monate Stationsdienst
  • sechs Monate Intensivmedizin in Vollzeit (ist in Absprache mit der Intensivstation des Hauses geregelt)
  • sechs Monate zur freien Wahl innerhalb der Fächer des Gebietes Chirurgie (einschließlich Tätigkeit in einer niedergelassenen Praxis)

Inhalt und Ziel der Basisweiterbildung (Common Trunk) der chirurgischen Fächer sind:

  • Vermittlung, Erwerb und Nachweis von Basiskenntnissen und Fertigkeiten in

    • der Pathophysiologie und pathologischen Anatomie
    • der Anamneseerhebung, der klinischen Untersuchung und anderer Untersuchungstechniken, der Befunddokumentation und der Begutachtung
    • der Erkennung, Klassifizierung, Behandlung und Nachsorge chirurgischer Erkrankungen und Verletzungen
    • der Risikoeinschätzung, der Aufklärung und der Dokumentation
    • den Prinzipien der perioperativen Diagnostik und Behandlung
    • operativen Eingriffen bzw. Operationsschritten
    • der Wundversorgung, der Wundbehandlung und der Verbandslehre
    • der Erkennung und Behandlung von allgemeinen und speziellen Infektionen
    • den Hygienemaßnahmen
    • der Notfall- und Rettungsmedizin
    • der Intensivmedizin

Danach folgen mindestens vier Jahre Weiterbildung im jeweiligen Fach (Special Trunk).

Facharzt für Viszeralchirurgie

Zum Erwerb der in der Weiterbildungsordnung aufgeführten Weiterbildungsinhalte sind nachfolgende Richtzahlen oder Weiterbildungsinhalte nachzuweisen:

Untersuchungs- und Behandlungsverfahren

  • Selbstständige Durchführung, Befundung und Dokumentation der Ultraschalldiagnostik durch

    • 200 B-mode-Sonographien des Magen-Darm-Traktes auch mittels endosonographischer Verfahren
    • 200 Duplex-Sonographien der abdominellen und retroperitonealen Gefäße

  • Selbstständige Durchführung, Befundung und Dokumentation der intraoperativen Röntgendiagnostik in der Visceralchirurgie einschließlich des Strahlenschutzes bei 30 Patienten.
  • Selbstständige Indikationsstellung und Befundbewertung in der Röntgendiagnostik am Gastrointestinaltrakt, ständig begleitend während der gesamten Weiterbildungszeit bei 300 Patienten
  • Selbstständige Durchführung und Befundung von 100 Sigmoido-Koloskopien
  • Fünf ausführlich begründete Gutachten zu schwerpunktbezogenen Fragestellungen

Leistungskatalog

Facharzt für Gefäßchirurgie

Zum Erwerb der in der Weiterbildungsordnung aufgeführten Weiterbildungsinhalte sind nachfolgende Richtzahlen oder Weiterbildungsinhalte nachzuweisen:

Untersuchungsverfahren und Behandlungsverfahren

  • Selbstständige Durchführung, Befundung und Dokumentation der Ultraschalldiagnostik durch:

    • 200 Duplex-Sonographien der abdominellen und retroperitonealen Gefäße
    • 100 CW-Doppler-Sonographien der extrakraniellen hirnversorgenden Gefäße
    • 100 Duplex-Sonographien der extrakraniellen hirnversorgenden Gefäße
    • 200 CW-Doppler- und 200 Duplex-Sonographien der extremitätenversorgenden Gefäße, davon 200 Untersuchungen der Arterien und 200 Untersuchungen der Venen

  • Selbstständige Durchführung, Befundung und Dokumentation der intraoperativen Kontrastdarstellung rekonstruierter Blutgefäße in der Gefäßchirurgie einschließlich des Strahlenschutzes bei 30 Patienten
  • Selbstständige Indikationsstellung und Befundbewertung in der Röntgendiagnostik, ständig begleitend während der gesamten Weiterbildungszeit bei 300 Patienten am arteriellen und venösen Gefäßsystem
  • Selbstständige Durchführung und Befundung von Durchblutungsmessungen an:

    • den Extremitäten bei 400 Patienten
    • den hirnversorgenden Gefäßen bei 200 Patienten
    • den Abdominalgefäßen bei 200 Patienten

  • Selbstständige Durchführung und Befundung von 50 hämodynamischen Funktionsuntersuchungen am Venensystem wie Phlebodynamometrie, Venenverschlussplethysmographie, Lichtreflexions-Rheographie
  • Fünf ausführlich begründete Gutachten zu schwerpunktbezogenen Fragestellungen

Leistungskatalog